Vorbeugender Brandschutz
- Brandschutzbeauftragter -
Das Thema vorbeugender Brandschutz hat in den letzten Jahren stark an Bedeutung gewonnen. Mittlerweile ist der vorbeugende Brandschutz eine zentrale Anforderung bei Neu- oder Umbaumaßnahmen, anderen Betriebserweiterungen oder bei Versicherungswechseln.
Sowohl die zuständigen Behörden, als auch die Berufsgenossenschaften und Versicherer fordern häufig die Bestellung eines Brandschutzbeauftragten im Unternehmen. Die richtige und umfassende Erfüllung dieser Aufgabe erfordert eine umfassende Ausbildung im vorbeugenden (beratenden) und auch abwehrenden (aktiven) Brandschutz und wird daher oftmals extern vergeben.
Der Brandschutzbeauftragte ist direkt der Geschäftsführung unterstellt und hat die Aufgabe, die Geschäftsführung in allen Belangen des vorbeugenden Brandschutzes zu beraten und unterstützen.
Insbesondere soll er Brandpotentiale und brandschutztechnische Mängel frühzeitig erkennen, richtig beurteilen, Gegenmaßnahmen vorschlagen und gegebenenfalls auch unterstützend einleiten. Dazu führt er regelmäßig Brandschutzbegehungen durch und plant Brandschutzübungen.
Weitere Hauptaufgaben sind die Beteiligung bei der Erstellung, Durchführung und Überprüfung von :
> Brandschutzkonzepten und Brandschutzordnungen
> Alarm-, Feuerwehr-, Flucht- und Rettungswegeplänen
> Brandschutzeinrichtungen und Feuerlöscheinrichtungen
> Ausbildung der Mitarbeiter und Brandschutzhelfer
> Aufgaben des vorbeugenden Brandschutzes bei Neu- oder Umbaumaßnahmen sowie die Zusammenarbeit mit Behörden, Berufsgenossenschaften, Versicherern und Feuerwehren